search menu
  • Zuhause
  • keyboard_arrow_right Luxus
  • keyboard_arrow_right Grandhotel Brenners Park-Hotel & Spa: Eleganz, Sport und Wellbeing

Luxus

Grandhotel Brenners Park-Hotel & Spa: Eleganz, Sport und Wellbeing

die Urlaubsmacher 24. Juni 2021


Hintergrund
share close
Grandhotel Brenners Park-Hotel & Spa
Prächtig: Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden mit dem Schwarzwald

Das Brenners Park-Hotel & Spa ist ein echtes Grandhotel wie es im Buche steht. Allein das Gebäude und die Lage sind imposant.

Paul von Schnurbein, Oetker Collection

Das Brenners Park-Hotel & Spa vereint verschiedene Welten: exklusives Grandhotel am Weltkulturerbe Lichtentaler Allee in Baden-Baden, Gesundheit, Fitness und Lifestyle mit den sportlichen Herausforderungen der Schwarzwaldhochstraße bis in den Elsass. Paul von Schnurbein hat die Karriereleiter vom Koch bis zum Manager im Stammhaus der Oetker Collection durchlaufen und stellt die Ikone der Luxushotellerie im Talk mit Michael Becker vor:

Paul von Schnurbein hat nach dem Abitur zielstrebig den Weg in die gehobene Hotellerie eingeschlagen und den Einstieg mit einem Praktikum bei Brenners Park-Hotel & Spa gefunden: „Bei dem Praktikum hat es mir so gut gefallen, dass ich eine Kochausbildung im Brenners gemacht habe. Anschließend bin ich nach Den Haag zum Studium. Danach bin ich wieder zurück ins Brenners und habe dort als Quality Manager gearbeitet. Das Hotel ist Teil der Oetker Collection, so dass ich dorthin gewechselt bin.“

Paul von Schnurbein, Oetker Collection
Paul von Schnurbein am Hotel du Cap-Eden-Roc

Oetker Collection: Kollektion von Masterpieces

„Wir verstehen uns als Kollektion“, stellt Paul die Oetker Collection vor. „Die Individualität der Häuser spielt eine große Rolle. Denn alle Häuser sind Unikate, Master Pieces. Jedes Hotel der Kollektion legt Wert auf eine familiäre Atmosphäre, Eleganz und aufrichtige Herzlichkeit sowie grundsätzlich eine hohe Qualität.“

Die Hotels sind eng mit dem Ort verbunden: zum Beispiel ist das Le Bristol typisch Paris. Ganz anders ist dagegen das Eden Rock St. Barths, das den Flair der Karibik wider spiegelt. Die Oekter Collection vereint verschiedene Lifestyles. Seit 2008 ist die Oetker Collection auf dem Markt. Die Familie Oetker ist eher zufällig in die Hotellerie gekommen, berichtet Paul. Nach dem Krieg haben sie zunächst Anteile am Brenners gekauft, weil ihnen das Hotel so gut gefallen hat. Im Laufe der Zeit haben sie das ganze Hotel übernommen. Später wurde der Familie das Hotel du Cap-Eden-Roc in Antibes bei Nizza angeboten. Sie haben das Hotel du Cap-Eden-Roc gekauft, weil sie eine Passion für die Spitzenhotellerie haben. Daraus ist die Oetker Collection entstanden. Mittlerweile hat das Unternehmen Hotels auf der ganzen Welt. Eine Privatinsel ist auch dabei: Jumby Bay Islands ist eine kleine Insel bei Antigua. Das Hotel ist ein besonderer Ort.

Grandhotel par Excellence: Brenners Park-Hotel & Spa

Die Villa Stéphanie ist ein ganz anderes Erlebnis: ein House of Wellbeing mit Spa, Fitness, Sport und Ernährung.

Paul von Schnurbein, Oetker Collection

„Das Brenners ist ein echtes Grandhotel, wie es im Buche steht. Allein das Gebäude ist imposant. Dann die Lage: auf der einen Seite ist die Schillerstrasse, auf der anderen befindet sich die berühmte Lichtentaler Allee. An das Hotel schliesst sich ein Privatpark an. Ein traumhafter Ort, idyllischer könnte es nicht sein“, schwärmt Paul.

Ein Hotel – viele Erlebniswelten

„Das Brenners hat mehrere Erlebniswelten“, sagt Paul im Talk. „Es ist ein Grandhotel mit allen Annehmlichkeiten wie einer Gourmetküche. Dann steht das Brenners für Gesundheitsurlaub und Sport. Die Villa Stéphanie ist ein House of Wellbeing mit Spa, Fitness, Sport. Wir haben Kooperation mit medizinischen Fachleuten für Ernährung und Sport. Profis kommen daher auch ins Brenners, um unsere Sportprogramme zu durchlaufen oder sich bei der Ernährung beraten zu lassen.“

Schwarzwald: unendliche Möglichkeiten

Auch der Schwarzwald bietet unendliche Möglichkeiten zum Radfahren, Wandern oder für Sportwagentouren. Das Elsass ist nah, Straßburg ebenfalls. In der Region kann man ganz viel erleben. Weintouren durch das Rheintal, Weinwandern oder Ski fahren im Schwarzwald im Winter. Die Schwarzwaldhochstrasse ist berühmt für die Ausblicke und schöne Kurven – eine Traumroute für Autoliebhaber. Das Brenners hat daher eine Klimalounge für Oldtimer, die bestimmte Temperaturen und Luftfeuchtigkeit benötigen.

Kulturstadt Baden-Baden

Baden-Baden hat ebenfalls viel zu bieten. Für die überschaubare Stadt ist das Kulturangebot beeindruckend: das Museum Frieder Burda mit 1.000 Werken moderner und zeitgenössischer Kunst sowie wechselnden Ausstellungen ist international bekannt. Das Festspielhaus ist eines der größten in Europa. Auf der Einkaufsstrasse Lange Strasse kann man außergewöhnlich gut shoppen.

Im Hotel greifen wir den Spirit der Stadt auf: wir haben ein Brillianten-Dinner Arrangement kreiert. Das ist ein 6-Gänge Menü inklusive Brillant in massiv 18-karätigem Gold für ganz besondere Momente – in einem frei wählbaren Lieblingsplatz im Brenners.

Paul von Schnurbein

Kulturgut Lichtentaler Allee

Lichtentaler Allee vor demGrandhotel Brenners
Lichtentaler Allee, Brenners Park-Hotel & Spa

Die Lichtentaler Allee ist zusammen mit Baden-Baden als UNESCO Welterbe nominiert. Große und außergewöhnliche Bäume, die über Jahrhunderte gewachsen sind, zaubern eine magische Atmosphäre. Bekannt wurde die Allee im 19. Jahrhundert durch die Gäste der „Sommerhauptstadt Europas“, die auf der 2,3 Kilometer langen Allee entlang des Flusses Oos vom Goetheplatz in Baden-Baden bis zum Klosterplatz im Stadtteil Lichtental promenierten.

Die Verfärbung der Lichtentaler Allee im Herbst ist spektakulär, wenn wenn sich die Blätter dunkelrot färben.

Paul von Schnurbein, Oetker Collection

Kinder sind willkommen im Grandhotel

„Kinder sind im Brenners Park-Hotel herzlich willkommen“, betont Paul, der Vater einer Tochter ist. „Im Hotel gibt es einen großen und schönen Kids Club. Im Park wird gemeinsam gespielt. Das Ausflugsangebot Straßburg und Schwarzwald eignet sich auch für Kinder. Und Baden-Baden ist eine gute Gelegenheit, den Nachwuchs an Kultur wie das Frider Burda Museum heranzuführen. Schließlich gibt es auch noch die Baden-Badener Therme, die aus der Römerzeit stammen.“

Vorherigen Post